Start Linkstation Lite Anwendungen Den Samba - Server der Linkstation Lite LS-LGL konfigurieren, Zugriffsrechte einstellen und ein zweites Verzeichnis anlegen

Den Samba - Server der Linkstation Lite LS-LGL konfigurieren, Zugriffsrechte einstellen und ein zweites Verzeichnis anlegen

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
  • Den Samba - Server der Linkstation Lite LS-LGL konfigurieren, Zugriffsrechte einstellen und ein zweites Verzeichnis anlegen
  • Ein neues Verzeichnis in der Datei smb.conf hinzufügen
  • Die Zugriffsrechte für das neue Verzeichnis anpassen
  • Die Linkstation Lite LS-LGL ist von Buffalo leider recht spartanisch ausgestattet worden. Ein Zugriff auf das einzige Share der Linkstation Lite ist nur über den mitgelieferten NAS-Navigator möglich. Mangels Webinterface kann man keinerlei Zugriffsbeschränkungen einstellen oder gar ein weiteres Share bzw. Verzeichnis anlegen.

    In meinem Artikel möchte ich euch zeigen, wie man mit einer Veränderung in der Konfigurationsdatei des integrierten Samba-Server, die Linkstation Lite LS-LGL um die fehlenden Funktionen erweitern kann.

    Vorraussetzungen für die Installation:

    Da der Linkstation Lite LS-LGL ein Webinterface fehlt müssen zusätzliche Verzeichnisse per Hand in der Konfigurationsdatei des Samba-Server smb.conf eingetragen werden. Auch die entsprechenden Verzeichnisrechte lassen sich auf diese Weise sehr detailliert in der smb.conf einstellen.

    Leider werden bei einem Neustart der Linkstation Lite die mühsam optimierten Dateien durch das Betriebssystem mit den Orginal-Dateien der Firmware überschrieben und alle Anpassungen sind weg. Ich nehme mal an Buffalo tut das, um den User davor zu schützen das sein NAS nach den Änderungen nicht mehr startet. Um dieses Verhalten zu verhindern ist eine kleine Änderung in der Samba Startdatei smb.sh erforderlich.

    Falls noch nicht geschehen verbindet ihr euch mittels Telnet zu eurer Linkstation Lite und öffnet mit dem Editor Vi ( Vi - Kurzanleitung ) die Datei smb.sh:

    vi /etc/init.d/smb.sh

    Sucht in der Datei nach den folgenden Zeilen und kommentiert sie aus:

    configure()
    {
            ## configure files from Buffalo parameters.
            echo "configure samba"
            touch /etc/printcap
            /usr/local/sbin/nas_configgen -c samba
            if [ $? -ne 0 ]; then
                    echo "$0 configure fail"
                    exit 1
            fi
    }
    So muss das ganze dann aussehen:
    #configure()
    #{
    #         ## configure files from Buffalo parameters.
    #        echo "configure samba"
    #        touch /etc/printcap
    #        /usr/local/sbin/nas_configgen -c samba
    #        if [ $? -ne 0 ]; then
    #                echo "$0 configure fail"
    #                exit 1
    #        fi
    #}
    Sucht jetzt in der Datei nach den folgenden Zeilen:
    start()
    {
            configure

    Kommentiert die Zeile configure aus:

    start()
    {
           #configure

    Damit sind schon alle notwendigen Änderungen in der Datei smb.sh durchgeführt, die Datei kann nun von euch gespeichert und geschlossen werden.


     
     


     


    Web-Visitenkarte

    Web-Visitenkarte
    1 GB Speicherplatz
    0.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Web-Visitenkarte Plus

    Web-Visitenkarte Plus
    5 GB Speicherplatz
    2.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Paket Home Starter

    Paket Home Starter
    10 GB Speicherplatz
    4.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Werbung



    Suchtags

    buffalo ls-l1000gl nicht mehr zu sehen | webinterface ls-lgl | nas buffalo linkstation samba einrichten | buffalo linkstation samba | ls-lgl linkstation | buffalo linkstation samba server einrichten | ls-l500gl workgroup ändern | linkstation betriebssystem ls-l1000gl | linkstation ls lgl arbeitsgruppe ändern | buffalo ls lgl arbeitsgruppe ändern