Start Linkstation Live / Pro mit BitTorrent Allgemeines Die neue Linkstation Live V3 LS-CHL - Erfahrungen und Probleme

Die neue Linkstation Live V3 LS-CHL - Erfahrungen und Probleme

E-Mail Drucken

Hallo zusammen,

ich bin noch recht neu auf Discountnetz.com bzw. im Forum und begeistert über die tolle Hilfe, die ich schon allein durch das Lesen der Beiträge erhalten habe.

Als Besitzer einer neuen Linkstation Live V3 mit BitTorrent (LS-CH1.OTL) möchte ich über meine Erfahrungen und Probleme berichten. Meine Linkstation Live hängt an einem Netgear DG834GB  Router und soll eigentlich als Datenquelle für Bilder, Videos für mein TV-Gerät Sony KDL-40W 5720 dienen. Der TV hat bereits einen Netzeingang und ist DLNA zertifiziert.

Die Verbindung zwischen TV und Linkstation über den Router klappt mit dem integrierten Medienserver, nur bricht ein Video (mpeg2) nach ca. 3 bis 10 sec ab mit der Meldung „kein Serverzugriff“ ab. Bilder (jpg) funktionieren, aber sehr langsamer Bildaufbau und Bildwechsel.

Nachdem ich von den Performanceproblemen der werksseitigen Software gelesen habe, habe ich mein Glück mit Twonky versucht. Nach anfänglichen Problemen konnte ich Twonky 5.0.65 installieren, hatte aber keinen Zugriff auf das Web-Interface (weder über Port 9000, 9001, 9010, 9050). Nach Deinstallation habe ich dann den Twonky 4.11 installiert, hier kann ich über den Port 9010 zugreifen. Die Performance bei Bildern ist deutlich besser, aber leider brechen Videos immer noch nach kurzer Zeit ab, vermutlich reicht auch hier die Performance nicht aus.

Abschalten des ‚originalen’ Mediaservers und Abschalten Druckserver brachte leider keine Verbesserung.

Wenn ich Twonky auf meinem Rechner installiere und von einer der beiden Rechnerfestplatten streame, funktioniert alles einwandfrei, inkl. schnellem Vorlauf. An der Verbindung kann es also eigentlich nicht liegen.

Ich habe dann versucht, meine Linkstation Live auf Pro umzuflashen (ja, ich habe gelesen, dass der Hinweis für die V2 war, aber ein Versuch war es mir wert). Leider erfolglos: der Installer konnte keine Verbindung herstellen, trotz geänderter LSupdater.ini. Ich habe versucht, die Linkstation im ini-file mit ls-ch, ls-ch1, hs---, anzusprechen, kein Erfolg. Es kam immer die Meldung: keine abzudatende Linkstation gefunden. Ich habe dann die LSupdater.ini der Firmware Live 1.07 komplett in das Verzeichnis des Pro-Installers kopiert, ebenfalls kein Erfolg.

Aktuell läuft Twonky auf meinem Rechner und ich streame von einer Rechnerfestplatte. Das ist allerdings nicht die angestrebte Lösung, denn ich will nicht dauernd meinen Rechner laufen lassen.


 
 

Hat jemand noch eine Idee, einen Tipp, wie ich die Performance der Linkstation Live mit Twonky steigern kann, so dass ich endlich Videos von meiner NAS-Platte anschauen kann?

Vielleicht doch mit der Twonky Version 5…., aber wie bekomme ich dann das Web-Interface zum Laufen? Was sonst könnte noch helfen?

Sorry, falls dem einen oder anderen der Beitrag zu lang geworden ist.

Gruß PAT

 

Über diesen Beitrag im Discountnetz Forum diskutieren...Über diesen Beitrag im Discountnetz-Forum diskutieren...

 

 


Web-Visitenkarte

Web-Visitenkarte
1 GB Speicherplatz
0.99 € / Monat


mehr erfahren...

Web-Visitenkarte Plus

Web-Visitenkarte Plus
5 GB Speicherplatz
2.99 € / Monat


mehr erfahren...

Paket Home Starter

Paket Home Starter
10 GB Speicherplatz
4.99 € / Monat


mehr erfahren...

Werbung



Suchtags

funktionsknopf linkstation ls-chl v3 | buffalo linkstation live performance | buffalo linkstation ls-chl langsam | Performance linkstation live | trotz portfreigabe 9000 für buffalo nas keine verbindung | bildaufbau nas buffalo langsam | buffalo linkstation livev3 (ls-chl) | ls-ch1 twonky nicht erreichbar | performance ls-chl | firmware live ls-chl v3 download