Start Linkstation Pro Duo Anwendungen Linkstation ProDuo Emailbenachrichtigung - System und Status Emails über einen gesicherten SMTP-Server verschicken

Linkstation ProDuo Emailbenachrichtigung - System und Status Emails über einen gesicherten SMTP-Server verschicken

E-Mail Drucken

Besitzer einer Linkstation ProDuo LS-WTGL kennen das Problem. Im Gegensatz zur neuesten Linkstation ProDuo LS-WVL lassen sich System und Status Emails bei der LS-WTGL über das Linkstation-Webinterface nur versenden wenn der SMTP-Server des Provider eine ungesicherte Verbindung zulässt. Da dies jedoch nur sehr selten der Fall ist bzw. die meisten Email-Provider ein versenden nur über gesicherte Verbindungen zulassen schaut man schnell in die sprichwörtliche Röhre.

In meinem Artikel möchte ich euch zeigen wie man mit der Linkstation ProDuo LS-WTGL und dem IPKG-Paket msmtp Emails über SMTP-Server die eine Authentifizierung verlangen versenden kann. Die Anleitung sollte auch mit anderen älteren Linkstationen funktionieren die nicht über die Möglichkeit verfügen eine Authentifizierung für SMTP-Server im Webinterface einzurichten.

Vorausetzungen für die Installation:

Meldet euch zuerst mittels Telnet als root auf eurer Linkstation an.  Aktualisiert nun die IPKG Paketliste mit:

ipkg update

Installiert im nächsten Schritt msmtp:

ipkg install msmtp

msmtp wird nun in das Verzeichnis /opt/bin/ installiert. Nachdem dies hoffentlich fehlerfrei funktioniert hat müsst ihr die Konfigurationsdatei für msmtp anlegen:

vi /opt/etc/msmtprc

Ich benutze in meinem Beispiel einen SMTP-Server von T-Online:

account default          
host securesmtp.t-online.de      
port 587                  
from absender@t-online.de
auth on
tls on                                 
tls_certcheck off
user  Account-Benutzername      
password Account-Passwort

Der Parameter "host" definiert die Adresse des SMTP-Servers, in meinem Beispiel securesmtp.t-online.de, der unter dem Port 587 zu erreichen ist. Die "from" Absender-Adresse ist nur für das Anmelden am Server relevant, sie entspricht nicht automatisch der Absenderadresse, die der Empfänger zu sehen bekommt. Der Parameter "auth" aktiviert die Authentifizierung, der Parameter "tls" aktiviert die Verschlüsselung. Anstelle von account-username beim Parameter "user" müsst ihr euren Benutzernamen für den SMTP-Server eintragen bei dem Parameter "password" dementsprechend das dazugehörige Passwort.

Für einen Google-Account würde die Konfigurationsdatei folgendermaßen aussehen:

account default
host smtp.googlemail.com
from login@googlemail.com
user login@googlemail.com
port 587
password passwort

Für ein Mail-Konto bei Web.de:

account default
host smtp.web.de
from login@web.de
user login@web.de
port 587
password passwort

Speichert nun die Konfigurationsdatei. Da die Passwörter im Klartext in der Datei stehen ist es empfehlenswert die Benutzerrechte für diese möglichst restriktiv zu setzen:

chmod 600 /opt/etc/msmtprc

Damit unser NAS  in Zukunft msmtp zum versenden der System und Status Emails benutzt müssen wir noch eine kleine Veränderung an der Datei sendmail.sh vornehmen. Öffnet die Datei im Editor vi:

vi /usr/local/bin/sendmail.sh

Sucht in der Datei nach der folgenden Zeile:

/usr/bin/tmail -s $smtp -t $mailto -f $mailto -sub "$SUBJECT" -l "$lang" -h $HOSTNAME -c $MAIL_CHARSET -b $MAIL_ENCODEBIT< $MAILTMP

und ändert diese in:

#/usr/bin/tmail -s $smtp -t $mailto -f $mailto -sub "$SUBJECT" -l "$lang" -h $HOSTNAME -c $MAIL_CHARSET -b $MAIL_ENCODEBIT< $MAILTMP

Unter der geänderten Zeile fügt ihr nun eine weitere Zeile mit dem folgenden Inhalt ein:

echo -e "To: $mailto\nSubject: $SUBJECT\n\n`cat $MAILTMP`" | /opt/bin/msmtp $mailto

Die von euch eingefügte Zeile bewirkt, das die Linkstation anstelle von tmail in Zukunftl msmtp benutzt. Speichert nun die Datei sendmail.sh

Öffnet jetzt das Webinterface eurer Linkstation in einem Browser und wechselt in das Menü Wartung > E-Mail-Benachrichtigung

 

Linkstation LS-WTGL Webinterface Email Benachrichtigung

 

Die SMTP-Serveradresse ist in meinem Beispiel die vom T-Online Sicherheitsserver, im Feld E-Mail-Adresse des 1. Empfängers sollte die Emailadresse stehen an die Statusberichte der Linkstation gehen sollen. Wer möchte kann sich die Reports auch an 5 verschiedene Mailadressen schicken lassen.


 
 

Klickt zum Testen eurer Konfiguration auf Testnachricht senden. Innerhalb kurzer Zeit sollte nun eine Email der Linkstation im Posteingang der von euch angegebenen Emailadresse eintreffen.

Hiermit ist meine kleine Anleitung auch schon beendet, für Hinweise, Anregungen, Fragen oder Verbesserungsvorschläge zu meinem Artikel steht euch wie immer unser Forum zur Verfügung.

 

Über diesen Beitrag im Discountnetz Forum diskutieren...Über diesen Beitrag im Discountnetz-Forum diskutieren...

 


Web-Visitenkarte

Web-Visitenkarte
1 GB Speicherplatz
0.99 € / Monat


mehr erfahren...

Web-Visitenkarte Plus

Web-Visitenkarte Plus
5 GB Speicherplatz
2.99 € / Monat


mehr erfahren...

Paket Home Starter

Paket Home Starter
10 GB Speicherplatz
4.99 € / Monat


mehr erfahren...

Werbung



Suchtags

vom nas aus mail versenden | buffalo link station eingabe email adresse geht nicht | buffalo nas verschickt keine Wartung Emails | linkstation pro duo status | buffalo email benachrichtigung gmail | buffalo linkstation email | buffalo email benachrichtigung web | linkstation email benachrichtigung für arcor | buffalo email server | email per buffalo versenden