Start Linkstation Pro Duo Software Twonky Media Server Version 5.0 Beta 1 auf der Linkstation Pro Duo LS-WTGL/R1 installieren.

Twonky Media Server Version 5.0 Beta 1 auf der Linkstation Pro Duo LS-WTGL/R1 installieren.

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
  • Twonky Media Server Version 5.0 Beta 1 auf der Linkstation Pro Duo LS-WTGL/R1 installieren.
  • Das Webinterface des TwonkyMedia Server Version 5.0 Beta 1
  • Auf der Linkstation Pro Duo LS-WTGL/R1 ist im Gegensatz zur Linkstation Live HS-DHGL, auf der PCast installiert ist, und der Linkstation Pro LS-GL auf der gar kein Medienserver vorhanden ist, bereits die Version 4.4.4 von Twonky Media Server in der von Buffalo ausgelieferten Firmware integriert.

    Ich habe auf meiner Pro Duo den Twonky Media Server Version 5.0 Beta 1 eher durch einen Zufall installiert. Der Grund dafür war, das ich nach dem Kauf meines neuen NAS gar nicht mitbekommen habe das Twonky bereits in der Version 4.4.4 installiert war. Das Buffalo Handbuch erwähnt darüber nämlich rein gar nichts.

    Vorraussetzungen für die Installation von Twonky Media Server auf der Linkstation Pro Duo:

    Im Gegensatz zur neuesten Version 5.0.55, funktionieren bei der 5.0 Beta 1, die im Grunde nur eine sehr weit entwickelte Version 4 ist,  alle Lizenzschlüssel der Version 4 uneingeschränkt. Das hat mir natürlich meine Entscheidung für die 5.0 Beta 1 erleichtert, da ich eine ordnungsgemäss gekaufte Lizenz für einen Twonky Media Server der Version 4 besitze.

    Ihr könnt euch die Twonky Version 5.0 Beta 1 aus unserem Download-Bereich herunterladen, entpackt die Datei in einen Ordner eurer Wahl auf eurem PC / Laptop.

    Öffnet die Datei twonkymedia-server-default.ini und schaut nach welcher Http-Port in der Konfigurationsdatei eingetragen ist. In unserem Beispiel ist das der Port 9000. Auf diesem Port ist das Webinterface des Twonky-Mediaserver nach der Installation zu erreichen.

    Öffnet nun die Datei install.nas die im Orginalzustand die folgenden Einträge enthält:

    ID=LINKSTATIONPRO
    USER=
    PWD=
    DIR=/mnt/array1/share/twonky
    RC=/etc/init.d/twonky

    Hinweis:
    Die Zeile  /mnt/array1/share/twonky legt fest in welches Verzeichnis sich Twonky installieren wird. Wichtig ist das dieses Verzeichnis vorhanden ist und komplette Zugriffsrechte besitzt (755 oder 777). Im Webinterface der Linkstation Pro Duo muss ausserdem FTP und Windows Unterstützung für das Verzeichnis eingerichtet werden. Habt ihr euren Ordner share umbenannt, zb. in daten dann muss der Eintrag /mnt/array1/daten/twonky heissen. Habt ihr einen Ordner medien angelegt und möchtet Twonky dorthin installieren dann muss der Eintrag eben /mnt/array1/medien/twonky heissen.

    Bevor wir mit der Installation beginnen können, müssen wir nur noch eine eventuell vorhandene Firewall deaktivieren. Startet jetzt den Installer mit einem Klick auf nassetup.exe.

    Twonky-NAS Setup
    Twonky-NAS Setup
    Zuerst aktzeptiert ihr durch einen Klick auf Accept den Disclaimer von Twonky-Mediaserver.

    Tragt als nächsten Schritt die IP-Adresse eurer Linkstation in das Feld IP adress of NAS ein. Bei mir ist das 192.168.2.6

    In die Eingabefelder user und password gehören die Telnet-Zugangsdaten zu eurer Linkstation Pro Duo. Ihr habt beides beim aktivieren des Telnet-Zugangs eurer Linkstation vergeben. Siehe dazu auch den Beitrag: Den Telnet Zugang zur Linkstation Pro Duo dauerhaft aktivieren

    In den drei Kontrollkästchen uninstall old server, install new server und start server  setzen wir das Häkchen um sie zu aktivieren. Nachdem nun alles so konfiguriert ist wie im Bild zu sehen startet ein Klick auf continue den Installationsvorgang.

    Nachdem der Installer seine Tätigkeit beendet hat zeigt er uns zum Schluss noch drei wichtige Zeilen an. Im der ersten Zeile ist zu sehen in welchem Ordner sich Twonky auf eurer Linkstation Pro Duo installiert hat.

    In der nächsten Zeile sehen wir das sich Twonky bereits in das Autostart Script /etc/init.d unter dem Namen twonky eingetragen hat. Um den Mediaserver automatisch zu starten falls die Linkstation neu gestartet werden muss, genügt dieser Eintrag jedoch nicht, es ist zusätzlich noch ein Eintrag in der Datei /etc/init.d/rcS notwendig.

    In der dritten Zeile wird die Adresse des Webinterface von Twonky-Mediaserver angezeigt. Notiert euch am besten die angegebene Adresse, oder ruft das Webinterface gleich in eurem Webbrowser auf und speichert die Adresse unter euren Favoriten ab.

    Kommen wir jetzt zu dem angesprochen zusätzlichen Eintrag in der Datei /etc/init.d/rcS. Meldet euch mittels Telnet auf eurer Linkstation an, und öffnet die Datei rcS mit dem Editor Vi.

    vi /etc/init.d/rcS

    Sucht in der Datei rcS nach der Zeile:

    echo "** step3 **"

    und fügt in der Zeile darunter ganz am Ende twonky ein.

    Nach dem speichern der Datei rcS mittels :wq! startet ab jetzt der Twonky-Mediaserver bei jedem Neustart eurer Linkstation automatisch mit.


     
     


     


    Web-Visitenkarte

    Web-Visitenkarte
    1 GB Speicherplatz
    0.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Web-Visitenkarte Plus

    Web-Visitenkarte Plus
    5 GB Speicherplatz
    2.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Paket Home Starter

    Paket Home Starter
    10 GB Speicherplatz
    4.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Werbung



    Suchtags

    twonky media server buffalo linkstation pro duo | twonky media server linkstation pro duo | twonky buffalo linkstation pro duo | buffalo linkstation pro duo twonky | linkstation pro duo twonky autostart | buffalo linkstation duo pro media server | ???? twonky server buffalo | linkstation+twonky+squeezebox+port | buffalo nas mit twonky server und ssd | twonky media server port buffalo ls-wtgl