Start Linkstation Pro Duo Software Den Twonkyserver 6.0.39 auf der Linkstation ProDuo LS-WVL (Kirkwood) installieren

Den Twonkyserver 6.0.39 auf der Linkstation ProDuo LS-WVL (Kirkwood) installieren

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
  • Den Twonkyserver 6.0.39 auf der Linkstation ProDuo LS-WVL (Kirkwood) installieren
  • Twonky beim Systemstart automatisch mitstarten
  • Nachdem die Installation des Twonkyserver 6.0.39 auf meiner Linkstation ProDuo LS-WTGL so problemlos durchgeführt werden konnte wollte ich denselben natürlich auch auf meine Linkstation ProDuo LS-WVL (Kirkwood) installieren. Wie ich dabei vorgegangen bin soll meine kleine Anleitung zeigen.

    Diese Anleitung ist für meine Linkstation ProDuo LS-WVL geschrieben sollte allerdings auch auf allen anderen Linkstationen mit Kirkwood (Feroceon) CPU funktionieren.

    Hinweis:
    Bitte lest euch die Anleitung erst einmal komplett durch bevor Ihr anfangt sie umzusetzen denn sie beschreibt mehrere Wege um zum Ziel zu gelangen.

    Vorrausetzungen für die Installation

    • Freigeschalteter Telnet oder SSH Zugang auf der Linkstation ProDuo LS-WVL (Firmware 1.54-Mod1 von Shonk)
    • Der in der Firmware enthaltene Mediaserver muss deaktiviert sein (Linkstation Webinterface unter Erweiterungen)
    • Der in der Firmware enthaltene WebAccess Dienst muss deaktiviert sein (Linkstation Webinterface unter Erweiterungen)

    Ladet euch zuerst die Kirkwood Variante des Twonkyserver 6.0.39 (Version für die Linkstationen mit Kirkwood-CPU) aus unserem Downloadbereich herunter.

    Nach dem herunterladen wird die Zip-Datei auf dem eigenen PC oder Laptop entpackt. Das nach dem entpacken entstandene Verzeichnis twonkymedia-kirkwood-6.0.39 muss nun in twonky umbenannt und per FTP in den Ordner share auf die Linkstation kopiert werden.

    Hinweis:
    Ich habe das Verzeichnis twonky in den Ordner share auf meiner LS-WVL kopiert, Ihr könnt natürlich auch einen anderen Ordner benutzen solange ihr Schreibrechte darauf habt.

    Nun wird das Verzeichnis twonky von share nach /usr/local/twonky kopiert:

    cp -R /mnt/array1/share/twonky/ /usr/local/

    Ins Verzeichnis /usr/local/twonky wechseln:

    cd /usr/local/twonky

    Die kopierten Dateien in diesem Verzeichnis ausführbar machen:

    chmod 700 twonkym* cgi-bin/* plugins/*

    Und schon kann der Twonky gestartet werden:

    /usr/local/twonky/twonkymedia.sh start

    Das Webinterface des Twonkyserver ist nun unter dem Standardport 9000 in einem Browser eurer Wahl zu erreichen (IP-Adresse bitte mit der IP-Adresse eures NAS ersetzen):

    http://IP-Adresse:9000/config

    Hinweis:
    Wer mit diesem Teil der Anleitung nicht klargekommen ist oder beim kopieren der Dateien per FTP Schwierigkeiten hat kann auch den kurzen Weg für Linux-Cracks benutzen und die folgenden Befehle nacheinander im Telnet ausführen:

    killall twonkymedia
    cd /usr/local/
    mv twonky twonky.ori
    mkdir twonky
    chmod 700 twonky
    cd twonky
    wget http://www.twonkyforum.com/downloads/6.0.39/twonkymedia-kirkwood-6.0.39.zip
    unzip twonkymedia-kirkwood-6.0.39.zip
    chmod 700 twonkym* cgi-bin/* plugins/*
    /usr/local/twonky/twonkymedia.sh start

    Das Webinterface des Twonkyserver ist nun unter dem Standardport 9000 in einem Browser eurer Wahl zu erreichen (IP-Adresse bitte mit der IP-Adresse eures NAS ersetzen):

    http://IP-Adresse:9000/config

    Weil der Standardport 9000 des Twonkyserver-Webinterface mit dem des Buffalo WebAccess kollidiert muss der Port des Twonky-Webinterface geändert werden. Öffnet ein neues Browserfenster und gebt den folgenden Link ein:

    http://IP-Adresse:9000/rpc/set_option?httpport=9050

    Nach der Port Änderung auf Port 9050 benötigt der Twonkyserver einen Neustart:

    /usr/local/twonky/twonkymedia.sh restart

    Ab sofort ist das Twonkyserver-Webinterface unter dem neuen Port 9050 zu erreichen.

    http://IP-Adresse:9050/config


     
     

    Das Verhalten des Twonkyserver lässt sich mit den folgenden Befehlen im Telnet beeinflussen:

     /usr/local/twonky/twonkymedia.sh start | stop | restart

    Je nachdem welcher Parameter übergeben wird kann man also den Twonkyserver starten stoppen oder neustarten.



     


    Web-Visitenkarte

    Web-Visitenkarte
    1 GB Speicherplatz
    0.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Web-Visitenkarte Plus

    Web-Visitenkarte Plus
    5 GB Speicherplatz
    2.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Paket Home Starter

    Paket Home Starter
    10 GB Speicherplatz
    4.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Werbung



    Suchtags

    buffalo linkstation twonky | buffalo nas twonky installieren | buffalo ls-wx 4.0 tl twonky | twonky linkststion duo | twonky server alt und neu auf der nas buffalo | linkstation twonky starten | buffalo nas twonky server port | Buffalo Linkstation ProDuo LS-WTGL mediaserver | twonky buffalo linkstation pro duo | linkstation live twonky