Start Linkstation Live / Pro Anwendungen Die Linkstation Live / Pro mit Hilfe von Net Use in den Windows Explorer einbinden

Die Linkstation Live / Pro mit Hilfe von Net Use in den Windows Explorer einbinden

E-Mail Drucken

Buffalo Technology liefert ja mit jeder Linkstation Live / Pro eine eigene Software mit, den NAS-Navigator. Mit dieser Software kann man unter anderem seine Linkstation in den eigenen Windows-XP Explorer einbinden, wenn man denn möchte.  Ich persönlich benutze die mitgelieferte Software NAS-Navigator nicht, sondern binde (mappe) meine Linkstation Live / Pro mit einer Batch-Datei und dem Dos Befehl Net Use in den Explorer von Windows-XP ein.

Batch-Datei was ist das eigentlich?
Die Bezeichnung „Stapelverarbeitung“ stammt aus der Anfangszeit der Datenverarbeitung, als interaktive Verarbeitung noch nicht möglich war. Programme und Datensätze wurden damals auf Lochkarten gestanzt, die Lochkarten wurden auf einen Kartenstapel (batch) gelegt und nacheinander abgearbeitet. Als später die Lochkarte als Eingabemedium vom Terminal abgelöst und damit interaktives Arbeiten möglich wurde, blieb der Begriff erhalten und wird bis heute (in zwei voneinander abweichenden Bedeutungen) für nicht-interaktive Datenverarbeitung verwendet. Man gibt einen Auftrag vor und der wird vom Computer erledigt, ohne dass der Benutzer weiter eingreifen muss.

Voraussetzung für ein Einbinden des NAS mittels einer Batch-Datei ist, das man auf seiner Linkstation im Webinterface bereits einen Ordner mit Benutzerrechten ausgestattet hat, und ein entsprechenden Benutzer für diesen Ordner, mit einem Passwort angelegt wurde.

Zuerst öffnet ihr mit dem Windows eigenen Text-Editor eine neue Datei. In die Datei tragt ihr folgendes ein:

@echo off
ping -n 8 127.0.0.1 >nul
NET USE H: /USER:Benutzer \\192.168.5.15\FreigegebenerOrdner "passwort"

Speichert die Datei unter dem Namem einbinden.bat ab und verschiebt sie in euren Autostart-Ordner. Die Datei wird nun bei jedem Windows Start ausgeführt und bindet eure Linkstation in den Explorer ein. Ihr könnt grundsätzlich die Datei benennen wie ihr es wollt, wichtig ist nur das die Dateiendung auf .bat endet. Die Endung zeigt dem Betriebssystem das es eine Batch-Datei vor sich hat die es ausführen muss.

Der Ping Befehl verzögert die Ausführung der nächsten Zeile um 8 Sekunden. Diese Zeit benötige ich leider, da ansonsten die Batchdatei abgearbeitet wird bevor meine WLAN-Verbindung zum Router steht. Ohne Verbindung zum Router kann mein Laptop natürlich die Linkstation nicht sehen, und quittiert das Einbinden derselben mit einer Fehlermeldung. Bei meinem alten, langsameren Vaio war das kein Problem, der Startvorgang war bei weitem langsamer und das WLAN stand bevor die Batch-Datei ausgeführt wurde.


 
 

Benutzer meint den User der Zugriffsrechte auf den Ordner hat. Die IP-Adresse in unserem Beispiel müsst ihr natürlich mit der IP-Adresse eurer Linkstation ersetzen.

Net Use bindet in unserem Beispiel die Linkstation Live / Pro unter dem Laufwerksbuchstaben H: und der Linkstation-Netzwerkadresse ein. Im Explorer kann der eingebundenen Linkstation ein Name eurer Wahl gegeben werden.


Über diesen Beitrag im Discountnetz Forum diskutieren...Über diesen Beitrag im Discountnetz-Forum diskutieren...

 


Web-Visitenkarte

Web-Visitenkarte
1 GB Speicherplatz
0.99 € / Monat


mehr erfahren...

Web-Visitenkarte Plus

Web-Visitenkarte Plus
5 GB Speicherplatz
2.99 € / Monat


mehr erfahren...

Paket Home Starter

Paket Home Starter
10 GB Speicherplatz
4.99 € / Monat


mehr erfahren...

Werbung



Suchtags

buffalo linkstation net use | linkstation live windows verbinden | buffalo nas navigator download windows 7 deutsch | buffalo linkstation windows xp treiber | buffalo linkstation software windows xp | buffalo nas net use | buffalo link station in xp einbinden | nas einbindung batch | buffalo linkstation batch files | linkstation win xp verbinden