Start Linkstation Live / Pro Software Einen Druckserver auf der Linkstation Pro LS-GL nachrüsten

Einen Druckserver auf der Linkstation Pro LS-GL nachrüsten

E-Mail Drucken
Beitragsseiten
  • Einen Druckserver auf der Linkstation Pro LS-GL nachrüsten
  • LPRNG-Paket installieren und benötigte Verzeichnisse anlegen
  • Anpassen der Start und Konfigurations-Dateien
  • Windows-XP Druckservice für Unix konfigurieren
  • Die Firmware der Buffalo Linkstation Pro LS-GL besitzt im Gegensatz zur Linkstation Live HS-DHGL keinen integrierten Printserver. Mein Artikel soll euch zeigen wie ihr den fehlenden Print-Server auf eurer Linkstation Pro mit installierter Firmware Version 1.15 nachrüsten könnt. Der englische Orginal-Beitrag der mir für meinen Artikel als Grundlage diente ist übrigens hier zu finden...

    Wie immer ist ein freigeschalteter Telnet-Zugang Vorraussetzung für die Veränderungen die wir an der Linkstation Pro vornehmen wollen.

    Zuerst müssen wir den Original-Kernel der Linkstation Pro mit einem Kernel ersetzen der eine USB-Drucker Unterstützung beinhaltet. Ladet euch den Kernel herunter und speichert ihn auf eurem PC ab. Kernel Download...

    Nun muss der neue Kernel auf die Linkstation kopiert und entpackt werden. Legt über das Webinterface eurer Linkstation Pro ein Verzeichnis auf eurem NAS an in das ihr den heruntergeladenen Kernel kopieren könnt. Der Einfachheit halber benennen wir das Verzeichnis in unserem Beispiel operator. Mit eurem FTP-Programm legt ihr nun im soeben erstellten Verzeichnis operator ein Unterverzeichnis kernel1 an. Kopiert jetzt die Datei kernel-2.6.16.57-lsp_eabi-dh_v4.tar.gz von eurem PC in das Verzeichnis operator/kernel1.

    Verbindet euch mittels Telnet zur Linkstation und wechselt in das Verzeichnis kernel1:

    cd /mnt/disk1/operator/kernel1/

    Entpackt die Kernel-Datei im Verzeichnis:

    tar xzvf kernel-2.6.16.57-lsp_eabi-dh_v4.tar.gz

    Nachdem dies geschehen ist führt ihr nacheinander die folgenden Befehle aus:

    cp boot/uImage-2.6.16.57-lsp_eabi-dh_v4 /boot/
    cd /boot
    mv uImage.buffalo uImage.buffalo.fw115
    ln -s uImage-2.6.16.57-lsp_eabi-dh_v4 uImage.buffalo
    cd /mnt/disk1/operator/kernel1
    cp -pr lib/ /

    Bitte achtet darauf das die Befehle genau wie angegeben ausgeführt werden am besten mit Copy&Paste aus dem Beitrag übernehmen. Wenn ihr alle Befehle ausgeführt habt und keine Fehlermeldungen ausgegeben wurden kommt der Moment der Wahrheit, ihr könnt die Linkstation Pro mit dem Befehl

    reboot

    neustarten. Nach dem Reboot, der einige Zeit dauern kann, steht dir eine Linkstation Pro mit einem Kernel inklusive USB-Printer Unterstützung zur Verfügung.


     
     


     


    Web-Visitenkarte

    Web-Visitenkarte
    1 GB Speicherplatz
    0.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Web-Visitenkarte Plus

    Web-Visitenkarte Plus
    5 GB Speicherplatz
    2.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Paket Home Starter

    Paket Home Starter
    10 GB Speicherplatz
    4.99 € / Monat


    mehr erfahren...

    Werbung



    Suchtags

    buffalo ls-gl 637 | doku buffalo | linkstation ls-gl ftp tuning | ls-gl | buffalo nas druckserver | linkstation ls gl druckserver | buffalo linkstation gl ftp | drucker an linkstation pro | linkstation live printserver mit pro firmware | doku buffalo ls-gl