Start Linkstation Live / Pro Software Den BitTorrent Client Transmission auf der Linkstation Pro LS-GL installieren

Den BitTorrent Client Transmission auf der Linkstation Pro LS-GL installieren

E-Mail Drucken

Buffalo Technology hat seinen neuesten Linkstation-Modellen, wie etwa der Linkstation Live LS-CHL oder auch der Linkstation Pro LS-XHL, einen BitTorrent Clienten spendiert. Doch auch Besitzer älterer Linkstation-Modelle, wie etwa der Linkstation Live LS-DHGL oder der Linkstation Pro LS-GL, müssen nicht auf einen BitTorrent Clienten verzichten. Dank IPKG lässt sich dieses Feature problemlos nachrüsten. Am Beispiel einer Linkstation Pro LS-GL mit der Firmware 1.15 möchte ich euch in meinem Artikel zeigen wie man dabei vorgeht.

Voraussetzungen für die Installation

Meldet euch mittels Telnet auf eurer Linkstation Pro an und aktualisiert zuerst einmal die IPKG-Paketliste:

ipkg update

Installiert nun Transmission mit dem folgenden Befehl:

ipkg install transmission

Richtet im nächsten Schritt eine Port-Weiterleitung in eurem Router ein. Ihr müsst den TCP-Port 51413 auf die IP-Adresse eurer Linkstation Pro weiterleiten.

Erstellt ein Verzeichnis in dem eure heruntergeladenen Torrent-Dateien gespeichert werden. In unserem Beispiel werden wir das Verzeichnis in /mnt/disk1/ anlegen und der Einfachheit halber Downloads nennen:

mkdir -p /mnt/disk1/Downloads

Ihr könnt nun den Transmission-Daemon das erste mal starten:

/opt/bin/transmission-daemon -w /mnt/disk1/Downloads

um ihn dann gleich wieder zu beenden:

killall transmission-daemon

Das beenden ist notwendig damit die Konfigurationsdatei des BitTorrent Clienten /root/.config/transmission-daemon/settings.json erzeugt wird. Die Konfigurationsdatei lässt sich dann mit dem Editor Vi bearbeiten.

Anmerkung:
Bei mir hat das beenden mit killall transmission-daemon nicht funktioniert, sollte das bei euch ebenso der Fall sein dann lasst euch mittels des Befehls ps die Prozessliste anzeigen und beendet den Prozess durch die Eingabe von kill PID (PID meint die Prozessnummer)

Der Transmission BitTorrent Client arbeitet mit einer Whitelist in der die IP-Adressen stehen die auf das Webinterface zugreifen dürfen. Um die IP-Adresse  eures PC der Whitelist hinzuzufügen müsst ihr die Konfigurationsdatei /root/.config/transmission-daemon/settings.json im Editor Vi öffnen:

vi /root/.config/transmission-daemon/settings.json

Sucht die Zeile:

"rpc-whitelist": "127.0.0.0",

und tragt anstelle der 127.0.0.0 die IP-Adresse eures PC ein. Nachdem speichern der Datei könnt ihr den Transmission-Daemon erneut starten:

/opt/bin/transmission-daemon

Das Webinterface des BitTorrent Clienten sollte nun durch die Eingabe der folgenden Adresse in eurem Browser zu erreichen sein:

http://NAS-IP-ADRESSE:9091

Um Torrent-Dateien herunterzuladen genügt es im Webinterface des Clienten auf Open zu klicken. Ihr könnt dann entweder einen Link zu einem Torrent-File von eurer Festplatte einfügen, oder alternativ eine URL zu einem Torrentfile angeben. Die Datei wird daraufhin ermittelt und der Download beginnt automatisch.


 
 


Über diesen Beitrag im Discountnetz Forum diskutieren...Über diesen Beitrag im Discountnetz-Forum diskutieren...

 


Web-Visitenkarte

Web-Visitenkarte
1 GB Speicherplatz
0.99 € / Monat


mehr erfahren...

Web-Visitenkarte Plus

Web-Visitenkarte Plus
5 GB Speicherplatz
2.99 € / Monat


mehr erfahren...

Paket Home Starter

Paket Home Starter
10 GB Speicherplatz
4.99 € / Monat


mehr erfahren...

Werbung



Suchtags

buffalo linkstation 520 torrent transmission | buffalo linkstation ls-gl kein telnet möglich | buffalo terastation verknüpfung mit torrent sync | buffalo linkstation bittorrent einrichten | "bittorrent sync" buffalo web interface | linkstation transmission /root/.config/ | buffalo linkstation duo bittorrent sync | linkstation Geschwindigkeit transmission | torrent file auswählen buffal nas | buffalo linkstation ls BitTorrent